Fair Wirtschaften - anders leben

Im Rahmen unserer Werkversammlung laden wir alle Interessierten ein zum Seminartag

Fair Wirtschaften - anders leben
Gelebte Modelle eines humanen Wirtschaftens in der globalen Ökonomie

So kann es nicht weitergehen: Acht Menschen besitzen weltweit so viel wie die Hälfte der Menschheit; Flutkatastrophen in den USA, in Indien und Afrika zeigen die Folgen der Erderwärmung, Millionen Menschen fliehen aus ihrer Heimat, an den Finanzmärkten wird gezockt wie eh und je. Österreich und Deutschland erscheinen als Himmel auf Erden, doch auch hier wächst die Kluft zwischen Arm und Reich, nehmen die Umweltprobleme ebenso zu wie die Kritik an der Demokratie. Der Zusammenhalt der Gesellschaft ist bedroht. In dieser Lage sind Alternativen gefragt - gerade auch von uns Christinnen und Christen.

Der Wirtschaftspublizist Dr. Wolfgang Kessler, 20 Jahre Chefredakteur von Publik-Forum, schildert die Zusammenhänge der globalen Ökonomie, zeigt aber auch neue Wege zu einem anderen Wirtschafts- und Lebensstil im Süden und im Norden auf: eine nachhaltige Wirtschaftspolitik; ein neuer Umgang mit Geld, neue Ansätze sozialer Gerechtigkeit, ein Ökobonus für ein zukunftsfähiges Wirtschaften und viele kommunale und persönliche Möglichkeiten, um die Wirtschaft nach den eigenen Idealen zu steuern. Was könnte das für uns konkret bedeuten?



Zeit: Freitag, 2. August 2019, 9.00 – 19.00 Uhr
Ort: Bildungshaus Batschuns
Referent: Dr. Wolfgang Kessler
Eintritt und Verpflegung: frei
Anmeldeschluss: Freitag, 26.Juli 2019
Anmeldungen: Werk der Frohbotschaft Batschuns
T +43 55 72 40 10 19
info@frohbotinnen.at

Workshops von Oikocredit u.a.
Buffet mit Produkten aus dem Weltladen

Ort: Bildungshaus Batschuns

Zurück